Film: “Adelante Muchachas! Mädchenfussball in Honduras”

Filminformation

Honduras, Deutschland, 2004

Regie: Erika Harzer

Genre: Dokumentarfilm

Format: DVD

Länge: 33 Minuten

Alter: ab 13 Jahre

Sprache: Spanisch, OmU

 

Auf dem Platz gibt es zwischen ihnen keine Unterschiede mehr: alle vier spielen mit Begeisterung und Leidenschaft Fußball. Dabei kommen die vier Mädchen aus Tegucigalpa, der Hauptstadt von Honduras aus völlig unterschiedlichen Lebensumständen und -welten und würden im Alltag nie aufeinander treffen. Seydi und Wendi leben in den Armenvierteln, kennen Gewalt und Vorurteile gegen Frauen aus nächster Nähe und spielen im Team von Compartir. Cristel und Kenia stammen aus der Mittelklasse, spielen bei Motagua Femenino und besuchen Privatschulen und führen auch sonst ein eher abgeschottetes und abgeschirmtes Leben. Es ist nicht überall sicher für die jungen Frauen in der Hauptstadt, doch die einen müssen sich dem stellen, während die anderen sich ihren Schutzraum erkaufen können. Alle vier teilen jedoch ihre Hingabe zum Fußballspiel und auch die Träume, in dieser männerdominierten Sportart erfolgreich zu sein.

Unter welch schwierigen Bedingungen Frauen in Honduras Fußball spielen, zeigt sich z.B. an fehlenden Umkleidekabinen und Toiletten sowie mangelnder Unterstützung von Verbandsseite – Mädchenfußball ist in Honduras noch ziemliches Neuland.

Der Film gibt Einblick in die Lebenswelten der jungen Frauen, ihre Familie, Hoffnungen, Ängste und Schwächen, er zeigt, dass Sport unabhängig von der Herkunft begeistert und u.U. dazu beiträgt, dass soziale Barrieren durchbrochen werden.

«Adelante muchachas!» ist ein filmischer Beitrag, der sowohl in sozialer wie auch sportlicher Sicht grenzüberschreitend sensibilisiert. Wir erfahren viel über das Heimatland der vier jungen Frauen, die sozialen Probleme, die Einschränkungen und Ängste, die gerade Frauen verstärkt in einem von Gewalt bestimmten Umfeld erleben und erfahren. Die Protagonistinnen lassen uns durch ihre Offenheit an ihrem Alltag, ihren Ängsten und Freuden, ihren Träumen und ganz persönlichen Wünschen teilhaben – der Film eröffnet den Zuschauer*innen einen sensiblen Blick in die Welt heranwachsender Frauen eines mittelamerikanischen Kulturkreises.

 

Aktion “Faire Liga”

Die Jugendlichen sprechen die Verbände, die Ligaclubs der Männer, die Medien an und fordern Gleichberechtigung. Warum wird der Frauenfußball vernachlässigt und warum werden Mädchen so wenig gefördert?

 

Der Film ist in der Sammel-DVD “Die Welt ist rund: Fußballträume – Fußballrealitäten” mit vier weiteren Filmen enthalten.